Achterlauf

Achterlauf

Der Achterlauf ist ein Lauftest, bei dem zusätzlich zur Ausdauer ein hohes Maß an Orientierungsfähigkeit, Geschicklichkeit und Beweglichkeit gefordert wird. Der Anwärter läuft in Form einer liegenden „8“ um zwei Hindernisse (in der Regel zwei Medizinbälle) herum. Auf einem dritten Ball / Hindernis, welches mittig platziert wird, muss er kurz Sitzkontakt aufnehmen. Im Schnittpunkt der beiden äußeren Bälle muss er während des Laufens durch ein auf der Seite liegendes Kastenelemet kriechen.

 

Achterlauf

Anforderung:

Zur Benotung wird die Zeit für fünf Runden gemessen.

Männer sollten nicht länger als 60 Sekunden benötigen, Frauen maximal 70 Sekunden.

Anmerkung:

Da bei diesem Test verschiedenen körperliche Fähig- und Fertigkeiten geprüft werden, müssen diese entsprechend trainiert werden. Das Training sollte anforderungsäquivalent sein, um eine optimale Vorbereitung zu gewährleisten.